„Gut zu Fuß in Leibnitz“

„Gut zu Fuß in Leibnitz“

Der im September 2019 ausgegebenen Fragebogen „Gut zu Fuß in Leibnitz“ wurde von den BürgerInnen zahlreich in Anspruch genommen und die Auswertungsergebnisse liegen nun vor. Diese wurden dem Verkehrs-Fachausschuß der Stadtgemeinde Leibnitz präsentiert.

Vorgehensweise

Die Umfrage war eine Aktion der Stadtgemeinde Leibnitz im Rahmen der Mobilitätswoche 2019 (16. -22. September 2019), welche unter dem Motto „Geh´mit“ stand. In Zusammenarbeit mit dem Verein „Walk-space.at“ entstand dafür eine Imagekarte mit dem Titel – „Es ist nirgends weit in Leibnitz“, sowie ein Fragebogen zum Thema zu Fuß gehen in Leibnitz.

In der Europäischen Mobilitätswoche im September 2019 wurde ein Stand vor dem Rathaus aufgebaut bei welchem die Imagekarte und der Fragebogen an PassantenInnen ausgeteilt wurden. Zusätzlich wurden die Fragebögen über die Gemeindezeitung an alle Leibnitzer Haushalte verteilt und lagen bis 30. Oktober 2019 bei einem Info-Stand im Foyer des Rathauses  auf.

Der Rücklauf der Fragebögen erfolgte über Einwurf in die Sammelbox (aufgestellt beim Infostand und im Rathaus) sowie per Email bzw. auf dem Postweg.

Zielsetzung der Aktion

1. Bewusstseinsbildung für das „Zu Fuß Gehen“ in der Stadt

2. Sammlung von Anregungen und Ideen sowie einem Stimmungsbild zum Thema

Hier ein Auszug aus den Ergebnissen, der rund 100 abgegebenen ausgefüllten Fragebögen:
Zur Frage: „Was wünschen Sie sich für ein qualitätsvolles Fußwegenetz im Zentrum? Wo wäre dies gewünscht?“ gab es folgende Antworten:

Im Vordergrund standen hier Anregungen zur Steigerung der Sicherheit für FußgängerInnen und RadfahrerInnen. In erster Linie wurde der Wunsch nach einem getrennten Fuß- und Radwege Netz am Hauptplatz genannt, sowie der Wunsch nach breiteren Rad- und Gehwegen (speziell vom Osten ins Stadtzentrum). Ebenso gab es zahlreiche Hinweise zur Verbesserung bzw. Ausweitung des Radwegenetzes sowie konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Markierungen der Radwege und Fußgängerübergänge. Details sind dem Anhang zu entnehmen.

Außerdem kam häufig der Wunsch nach einer Fußgängerzone am Hauptplatz bzw. zumindest verkehrsberuhigten Hauptplatz .

Weitere Themenkreise waren mehr Grün in der Innenstadt, sowie eine bessere Durchwegung für Fußgänger (Abkürzungen/Öffnung von Verbindungen) und der Wunsch nach öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ebenso wurden Anregungen zum Aufstellen von mehr Sitzgelegenheiten, Wasserspendern oder z.B. eigens ausgewiesenen „Baby-Parkplätzen“ für Familien mit Kindern eingebracht.

 

 

 

2_Fragebogen_DE_Mobilitätswoche 2019_Vorlage Minati.allgemeinFeedbackbogen_Leibnitz_geändert